TTF auf den Spuren von Tiger Woods
Am 26.10.2003 nahmen die TTF Obergrombach an einem Schnupperturnier des Golfclubs Bruchsal teil. Ausgerüstst mit wetterfester Kleidung und gutem Willen stellten sich gleich zwei Mannschaften der Herausforderung Golf. Erfreulicherweise nahmen sehr vile Vereine die Einladung des Golfclubs zu diesem Turnier an, so dass man nach dem Eintrefffen in der Welt der Schönen und Reichen ein ganzes Zelt von vermeintlichen Opfern vor sich sah.
Dieses Vertrauen in die eigene Stärke wurde während der Einspielzeit noch gefestigt. Da wurden die Balle von der Driving Range abgeschlagen, dass es eine Freude war. Zum Teil kaum glaubliche Leistungen, wie die Profis vom Golfclub attestierten. Allerdings konnten diese Leistungen nicht ins Turnier rübergerettet werden. Da war dann nur noch das durchschnittliche Spiele von blutigen Anfängern zu sehen. Ein Platz im Mittelfeld für beide Tischtennismannschaften, mehr sprang nicht raus. Aber Spaß hat es allen Beteiligten trotzdem gemacht. Der Golfclub Bruchsal hat sich an diesem Tag bestimmt viele Sympathien eingehandelt. Das Turnier war gut durchorganisiert und die Mitglieder entpuppten sich samt und sonders als Menschen wie du und ich.
Ein besonderer Dank geht von hier aus noch an unseren Golfpaten, der uns mit guten Tipps einige Fehlschläge erspart hat.
phr

Erste Mannschaft mit gutem Saisonstart
Da Harald Hartfelder für die Erste Herrenmannschaft nicht mehr komplett zur Verfügung steht, muß ab dieser Saison ein Nachwuchsspieler (Jörn Goralski) aus der Zweiten Mannschaft einspringen. Trotz dieser Tatsache kann die Erste Mannschaft mit den bisherigen Spielergebnissen zufrieden sein. Ganz deutlich überzeugte das Obergrombacher Sextett beim Spiel gegen Odenheim 2 (9 : 1). Ein weiterer erfolgreicher Auftritt wurde in Forst abgeliefert. Die zweite Mannschaft aus Forst ging auf eigener Platte mit 2 : 9 unter.
Ein Kuriosum gibt es bei der Zweiten und Dritten Mannschaft zu vermelden. Durch den Aufstieg der Dritten Mannschaft in die A-Klasse mussten im ersten Rundenspiel zwei Mannschaften aus demselben Verein gegeneinander antreten. Derzeit wird in der Vereinshistorie noch geprüft, ob das schon jemals der Fall war. Nach kurzen (ungelösten) Diskussionen wer nun Heim und Gast ist, ging das Kräftemessen los. Dabei erwies sich die Zweite Mannschaft als uneinnehmbare Festung für unsere Spielerkollegen aus der Dritten
(9 :2). Die anderen bisher absolvierten Spiele der Zweiten Mannschaft brachten folgende Ergebnisse:
3 : 9 gegen Jöhlingen und 9 : 5 gegen Odenheim.
Die Dritte Mannschaft stand bislang vor unlösbaren Aufgaben. Mit jeweils klaren Niederlagen gegen Flehingen bzw. Zaisenhausen musste den stärkeren Gegnern in der neuen Spielklasse Tribut gezollt werden. Damit die Dritte Mannschaft den direkten Abstieg verhindern kann, wird Daumendrücken allein wohl nicht ausreichen. Etwas mehr Trainingsfleiß wäre da schon hilfreicher.
phr

Herren I : TSV Graben 3  :  9
Die drei Punkte für Obergrombach wurden gleich in den ersten vier Spielen geholt. Die Doppel Hartfelder/Kurz sowie Degen/Neuberth waren erfolgreich und dann gleich danach im ersten Einzel Karsten Kurz. Damit war das Pulver auch schon verschossen. Sei’s drum, der Weg zurück in die Bezirksklasse war schon einige Spiele vorher aufgezeichnet.

Herren II : TV Unteröwisheim  8  :  8
Herren II : TV Forst III 5  :  9
Je länger die Runde dauert, umso schwächer wird die zweite Mannschaft. Beide Begegnungen konnten in der Vorrunde noch sicher gewonnen werden. Besonders die Niederlage gegen Forst war vermeidbar. Obwohl die zweite Mannschaft stark ersatzgeschwächt nach Forst fuhr, kann dies nicht als Entschuldigung herangezogen werden, da die Förster noch mehr Leute ersetzen mussten.
Lediglich Jens Schuh brachte mit zwei gewonnenen Spielen die gewohnte Leistung. Bis zu der Niederlage in Forst befand sich die zweite Mannschaft auf dem zweiten Tabellenplatz. Das wäre u. U. noch ein Aufstiegsplatz gewesen.

Herren III : TTiG Gochsheim 9  :  7
Schwer gewackelt hat auch unser heißester Aufstiegskandidat. Im Heimspiel gegen Gochsheim waren wieder mal starke Nerven gefragt. Diese bewiesen mit jeweils zwei gewonnenen Einzeln die Spieler Helmut Schwager und Albert Oestreicher.

Ergebnisse unseres Nachwuchses:
Jugend 1 : Huttenheim 1 0 :  6
Jugend 2 : TSV Diedelsheim  6  :  4
Jugend 2 : TTF Ruit 4  :  6

Schüler 1 : TTG Huttenheim 1  :  6
Schüler 1 : TSV Karlsdorf 1  :  6
phr